Lanxess Medien- und Investorentag

Um eine Restrukturierungsphase in eine Wachstumsphase zu überführen, braucht man Investoren und Multiplikatoren. Lanxess befindet sich in einer solchen Situation, weshalb sich das internationale Chemieunternehmen, dessen Wurzeln bei der Bayer AG liegen, im Rahmen einer Veranstaltung als eigenständig, dynamisch und innovativ vorstellen möchte. Produkte und Leistungsfähigkeit von Lanxess sollen dabei genauso eine Rolle spielen wie Firmenphilosophie und -kultur.

Für krafthaus, gerade in kulturellen Dingen sehr bewandert, gilt es, auf eine entscheidende Frage die richtige Antwort zu finden: Wie präsentiert man Produkte, die im Alltag kaum sichtbar sind? Indem man – wie wir in diesem Fall – eine Ausstellung der 3. Dimension entwickelt, bei der Produkte begehbar und zum Raumerlebnis werden.

Die Gäste können in einer stillgelegten Produktionshalle in die Lanxess-Welt eintauchen – die perfekte historische Umgebung, um die junge Firma als Insel der Zukunft zu inszenieren. Trotz einer klaren architektonischen Gliederung bleibt durch die vielschichtige Anordnung der Formen genügend Raum für Entdeckungen. Gestalterisch orientieren wir uns konsequent an der visuellen Präsenz des Unternehmens. Auch das Corporate Design wird räumlich erfahrbar, ein Erscheinungsbild zum Anfassen und Erleben.

mehr…

Einem Themenpark ähnelnd werden die Besucher in drei Etappen vom Unternehmen über die Produkte zu deren Eigenschaften geführt. Der erste Kontakt findet auf dem roten Teppich der Mainstreet statt. Hier wird in schwarzen Buchstaben aufgelöst, was hinter dem ungewöhnlichen Firmennamen steckt: Lancer + Success = Lanxess. Eine auf die Mainstreet fokussierte Soundcollage vermittelt außerdem die Philosophie des Unternehmens und herausragende Stationen der jungen Firmengeschichte.

Die Mainstreet mündet in die Piazza, das kommunikative Zentrum der Ausstellung. Alle vier Produktbereiche können von hier aus eingesehen werden; Informationsstelen mit Grafiken diverser Endprodukte verweisen auf die vielfältigen Einsatzfelder der Lanxess-Erzeugnisse und bieten somit einen schnellen Überblick.

Die die Piazza umgebenden Themeninseln haben die Aufgabe, die Produkte in einem einheitlichen Dreiklang und mithilfe konkreter Nutzungsbeispiele zu präsentieren. Am Anfang steht ein Endprodukt, in dem ein Lanxess-Erzeugnis verarbeitet wurde. Auf der zweiten Ebene folgt das eigentliche Produkt des Unternehmens, sprich Kautschuke, Kunststoffe etc. Die dritte Stufe verbindet die beiden vorangehenden und informiert über Produkteigenschaften und -vorteile. Jede Ebene des Dreiklangs wird mit einer der Unternehmensfarben Schwarz, Weiß und Rot belegt.

Zahlreiche Kommunikationsmittel – neben der Architektur zählen Grafiken, Exponate, Texte, Produktinszenierungen und Soundimpressionen dazu – werden eingesetzt, um den Gästen das junge, innovative Unternehmen nahezubringen. Die Reaktionen auf diese begehbare Visitenkarte sind durchweg positiv. Auch unter den Veranstaltungsexperten: Silber beim EVA und eine Nominierung für den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland sind der verdiente Lohn.

Weil nach der Veranstaltung vor der Veranstaltung ist, legen wir für Lanxess einen Styleguide an – schließlich sollen zukünftige Events das gleiche hohe gestalterische und inhaltliche Niveau besitzen. Der Kern des Konzeptes, die Inszenierung der Marke in der 3. Dimension, wird dabei zum Prinzip erhoben.

Köln
Anna-Schneider-Steig 2 (Rheinauhafen), 50678 Köln
Tel: +49 221 9515300
www.krafthaus.eu
Berlin
Mittelweg 50
12053 Berlin
Tel: +49 30 789 59 3892
www.krafthaus.eu
Dubai
Office 201, Boutique Studio 11, Dubai Studio City, 391656 Dubai
Tel: +971 4 425 3553
www.krafthaus.studio